Überbrückungshilfe III Plus

Überbrückungshilfe III Plus

Bis zu 10.000 € Förderung für die Digitalisierung deines Unternehmens!

Nutzt Du schon das volle Potential der Überbrückungshilfe III PLUS ?

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)  hat die Überbrückungshilfe III Plus über den 30. September hinaus bis zum 31. Dezember 2021 verlängert. Dabei werden die bewährten Förderbedingungen der Überbrückungshilfe III Plus weitgehend beibehalten. Ebenfalls verlängert wird die Neustarthilfe Plus, mit der von Corona-bedingten Umsatzeinbrüchen betroffene Soloselbstständige unterstützt werden.

Mit der Überbrückungshilfe III Plus lassen sich auch Investitionen in Digitalisierungsprojekte und in E-Commerce-Dienstleistungen einmalig mit bis zu 10.000 € förder- bzw. erstattungsfähig.

vorlage_facebook_test

Den Zuschuß für eventworx beantragen!

Starte jetzt mit deiner Digitalisierung und nutze die Förderung für ein Eventworx- Paket.

Die Bundesregierung verlängert die Überbrückungshilfe III Plus über den 30. September hinaus bis zum 31. Dezember 2021.

“Die Details für die Verlängerung bis Jahresende sind nun geeint und finalisiert. Dabei werden die bewährten Förderbedingungen der Überbrückungshilfe III Plus weitgehend beibehalten. Ebenfalls verlängert wird die Neustarthilfe Plus, mit der von Corona-bedingten Umsatzeinbrüchen betroffene Soloselbstständige unterstützt werden.

Im Einzelnen:
Die bis Jahresende verlängerte Überbrückungshilfe III Plus ist inhaltlich weitgehend deckungsgleich mit der Überbrückungshilfe III Plus für die Monate Juli, August und September. Auch in der verlängerten Überbrückungshilfe III Plus sind Unternehmen mit einem Corona-bedingten Umsatzeinbruch von mindestens 30 Prozent antragsberechtigt. Die Antragstellung erfolgt auch für die verlängerte Überbrückungshilfe III Plus durch prüfende Dritte.

Die sogenannte Restart-Prämie, die innerhalb der Überbrückungshilfe III Plus für die Monate Juli, August, September 2021 galt und mit der wir gezielt den Übergang vom Lockdown hin zur Wiederöffnung erleichtern wollten, hat ihren Zweck erfüllt. Sie läuft deshalb plangemäß im September aus. Der Eigenkapitalzuschuss, zur Substanzstärkung besonders stark und andauernd betroffener Unternehmen, wird auch über den September hinaus bis Dezember 2021 zur Verfügung stehen.

Verlängert wird auch die Neustarthilfe Plus für Soloselbständige. Für den Zeitraum Oktober bis Dezember können Soloselbstständige, deren Umsatz durch Corona weiter eingeschränkt ist, damit zusätzlich bis zu 4.500 Euro Unterstützung erhalten.”

© 2021 BUNDESMINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT UND ENERGIE, GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG 08.09.2021
Link zur Pressemitteilung

 

Wie ist die Förderung zu beantragen?

Die Antragstellung muss über eine Steuerberaterin oder einen Steuerberater, eine Wirtschaftsprüferin oder einen Wirtschaftsprüfer, eine Rechtsanwältin oder einen Rechtsanwalt oder über vereidigte Buchprüferinnen und Buchprüfer gestellt werden. Die Kosten werden bezuschusst.

Wer ist antragsberechtig!

1. Selbständige
2. Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen
3. Gemeinnützige Unternehmen und Organisationen

Die vollständigen Informationen zum Förderprogramm findest Du auf der Internetseite des Ministerium.
Hier klicken!

Disclaimer!

Alle Informationen oder Angaben sind weder eine Rechtsberatung noch stellen sie eine steuerliche Beratung dar. Für eine verbindliche Klärung entsprechender rechtlicher oder steuerlicher Fragen in Zusammenhang der Förderungen, wende dich bitte an Deinen Rechtsanwalt oder Deinen Steuerberater. Eine Haftung für die Aktualität und Vollständigkeit dieses Artikels wird nicht übernommen. Eventworx schließt jedwede Garantie, dass eine Beantragung vom jeweiligen Finanzamt stattgegeben wird, aus. Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass eine Erstattung von Kosten im Falle einer ablehnenden Prüfung, explizit ausgeschlossen ist.